3. Juni 2015. Die anstehenden Wahlen in der Türkei am 7. Juni 2015 werden entscheidend sein. Soli Özel, Fellow an der Robert Bosch Academy, analysiert die zentralen Faktoren der Wahl in seinem am 3. Juni 2015 in Der Welt erschienen Essay. Er betont besonders die Rolle der prokurdischen HDP (Demokratische Partei der Völker), die das Zünglein an der Waage sein könnten. Der Artikel ist hier nachzulesen.

S_Oezel_220_145

Das könnte Sie auch interessieren

„America First": vom Exzeptionalismus zum Tech-zeptionalismus

Trumps plumpe “America First”-Technologiepolitik besonders im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) könnte der Branche auf lange Sicht schaden. Sie beschädigt die internationalen Partnerschaften, die ein Garant dafür sind, dass die...

Weiterlesen

Introduced: Woo-ik Yu

Woo-ik Yu is a geographer and statesman. He has been professor of geography at the Seoul National University (SNU) for 29 years serving also as Secretary General and Treasurer of the International Geographical Union (2004-2010). He left university to serve...

Weiterlesen

"I strongly support NGOs’ call for more transparency"

April 2015. Im Interview mit Europolitics reflektiert Richard von Weizsäcker Fellow Anne Glover ihre Zeit als wissenschaftliche Beraterin des Präsidenten der Europäischen Kommission. Dabei geht sie auf die Rolle von wissenschaftlichen Erkenntnissen und...

Weiterlesen