Themen: Außen- und Sicherheitspolitik
Regionale Schwerpunkte: Nordamerika
Russland und Eurasien
Herkunft: Vereinigte Staaten von Amerika
Fellowship: Brookings – Robert Bosch Foundation Transatlantic Initiative Fellow

Botschafter Steven Pifer ist William J. Perry Research Fellow am Stanford Center for International Security and Cooperation und ein nonresident Senior Fellow an der Brookings Institution. Seine Forschung und seine Veröffentlichungen konzentrieren sich auf die Themen Rüstungskontrolle, Ukraine, Russland und europäische Sicherheit.

Zwischen 2008 und 2017 war Pifer zunächst Fellow und später Senior Fellow am Brookings Center on the United States and Europe. Außerdem war er verantwortlich für die Brookings Arms Control and Non-Proliferation Initiative.

Pifer ist ein pensionierter US-Diplomat, der sich in seinen 25 Jahren im US-Außenministerium intensiv sowohl mit den Beziehungen zwischen den Ländern der ehemaligen Sowjetunion und Europa als auch mit den Themen Rüstungskontrolle und Sicherheitspolitik beschäftigt hat. Er war verantwortlicher Deputy Assistant Secretary mit dem Aufgabengebiet Russland und Ukraine, US-Botschafter in der Ukraine sowie Berater des Präsidenten und Senior Director für Russland, die Ukraine und Eurasien im National Security Council. Außerdem arbeitete er im diplomatischen Dienst an den US-Botschaften in Warschau, Moskau und London und nahm als Teil der US-Delegation an den Abrüstungsverhandlungen für Mittelstreckenwaffen und Nuklearstreitkräfte in Genf teil.

Botschafter Pifer erwarb an der Stanford University einen Bachelor in Wirtschaft.

 

Stand: 2020