Themen: Außen- und Sicherheitspolitik
Entwicklungspolitik
Frieden und Menschenrechte
Politische Ordnung (weltweit)
Umwelt und Ressourcen
Zivilgesellschaft und gesellschaftlicher Wandel
Regionale Schwerpunkte: Global
Sub-Sahara Afrika
Herkunft: Südafrika
Fellowship: Richard von Weizsäcker Fellow

Brian Currin ist ein Menschenrechtsanwalt aus Südafrika und international tätiger Mediator. Er nahm eine bedeutende Rolle im politischen Transformationsprozess Südafrikas in den späten 1980er und 1990er Jahren ein. In dieser Zeit war er als National Director der Organisation Lawyers for Human Rights, Vorsitzender der Currin Commission und Rechtsberater für Opfer im Rahmen der Wahrheits- und Versöhnungskommission tätig. Daraufhin war Brian Currin über 14 Jahre in die irischen Friedensprozesse involviert, sowohl als Mediator zwischen verfeindeten Gruppen als auch als Vorsitzender der Sentence Review Commission, einer quasigerichtlichen Organisation, die über die vorzeitige Entlassung politischer Gefangener entschied.

Brian Currin arbeitete außerdem als Berater in Postkonfliktprozessen in Afrika und dem Nahen Osten. Zudem war er in den Friedensprozessen in Kolumbien und im Baskenland involviert.

Als Direktor der Concentric Alliance arbeitet er aktuell an Projekten im Bergbausektor im südlichen Afrika, die zum Ziel haben, Beziehungen zwischen Regierungen, dem Privatsektor und den Bergbaugemeinden aufzubauen.

Brian Currin hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Universität Stellenbosch, Südafrika.

 

Stand: 2018