Fellow-Datenbank

Doug Saunders

Doug Saunders ist ein britisch-kanadischer Autor, Journalist und Berater. Er ist Autor der Bücher „Arrival City: The Final Migration and Our Next World“ (2011), „The Myth of the Muslim Tide“ (2012) und „Maximum Canada“ (2017). Als Kolumnist für die kanadische Tageszeitung The Globe and Mail schreibt Saunders regelmäßig über Hintergründe und thematische Querverbindungen von internationalen Nachrichten. Während seiner Zeit als Leiter des europäischen Büros in London und des Büros in Los Angeles konzentrierte sich seine Arbeit insbesondere auf Ostasien, Indien, den Mittleren Osten und Nordafrika.

Für seine Reportagen, Kolumnen und Bücher wurde Saunders mehrfach ausgezeichnet, darunter fünfmal mit dem National Newspaper Award (das kanadische Pendant des Pulitzer Preises), dem Donner Preis, dem Schelling-Architekturpreis und dem Wenjin Book Award der National Library of China. Auf der Architekturbiennale 2016 in Venedig war er Mitgestalter des Deutschland-Pavillons, der auf seinem Buch "Arrival City" basierte.

Stand: 2019

Themen:
Außen- und Sicherheitspolitik, Kultur und Medien, Politische Ordnung (weltweit), Zivilgesellschaft und gesellschaftlicher Wandel
Regionale Schwerpunkte:
Global
Herkunft:
Kanada
Jahr:
2019, 2020
Fellowships:
Richard von Weizsäcker Fellow