Fellow-Datenbank

Firoze Manji

Firoze Manji ist ein kenianischer Experte für internationale Entwicklung, Gesundheit, Menschenrechte und Politikgestaltung. Er ist Mitglied des Verlages Daraja Press Collective, der sich zum Ziel gesetzt hat, die emanzipatorischen Bestrebungen unterdrückter und ausgebeuteter Gruppen zu unterstützen. Firoze Manji ist zudem Gründer und ehemaliger Chefredakteur von Pambazuka News und Pambazuka Press, einer panafrikanischen Plattform für soziale Gerechtigkeit, sowie Gründer des Fahamu Netzwerks für soziale Gerechtigkeit.

Als Programmdirektor Afrika für Amnesty International und Regionalvertreter für Gesundheitswissenschaften in Ost- und Südafrika für das Kanadische International Development Research Centre hat Manji sich mit panafrikanischen sozialen Entwicklungen beschäftigt. Er hatte zudem verschiedene Posten beim Rat für die Entwicklung Sozialwissenschaftlicher Forschung in Afrika, der Britischen Aga Khan Stiftung, dem Kenya Medical Research Institute sowie dem Institut für Landwirtschaft und Handelspolitik inne. Seit 2018 ist er Vorstandsmitglied von Greenpeace Afrika. 

Firoze Manji hat zahlreiche Artikel zu Themen der Gesundheit, Sozialpolitik, Menschenrechte und Politikwissenschaft publiziert. Er ist Autor und Herausgeber einer Vielzahl von Büchern zu sozialer Gerechtigkeit in Afrika, darunter Werke zu Frauenrechten, Handelsgerechtigkeit, Chinas Rolle in Afrika sowie den jüngsten Aufständen in Afrika.

Von 2001 bis 2016 war Firoze Manji Visiting Fellow am Kellogg College der Oxford University. Er hat einen Ph.D. sowie einen Masterabschluss der Medizinischen Fakultät der University of London und einen Bachelor in Dentalchirurgie der University of Newcastle-upon-Tyne.

Stand: 2018

Themen:
Entwicklungspolitik, Frieden und Menschenrechte, Gesundheit, Zivilgesellschaft und gesellschaftlicher Wandel
Regionale Schwerpunkte:
Sub-Sahara Afrika
Herkunft:
Kenia
Jahr:
2018
Fellowships:
Richard von Weizsäcker Fellow