Fellows

Ted Piccone

Ted Piccone ist Senior Fellow im außenpolitischen Programm von The Brookings Institution in Washington D.C. Er befasst sich mit Themen wie Weltordnung und internationale Strategie, Demokratie und Menschenrechte und legt einen Schwerpunkt auf Lateinamerika. Nachdem er von 2008 bis 2013 stellvertretender Direktor des außenpolitischen Programms war, hatte er von 2013 bis 2014 die Position des Außenpolitik-Direktors und Vize-Präsidenten von The Brookings Institution inne.

Ted Piccone betätigte sich während der Clinton-Administration acht Jahre lang als Senior Foreign Policy Advisor. Unter anderem war er Mitarbeiter beim Nationalen Sicherheitsrat, im Planungsstab des Außenministeriums und im Büro des Verteidigungsministers im Pentagon. Von 2001 bis 2008 war er Mitbegründer und Geschäftsführer des Democracy Coalition Project, einer Organisation, die sich weltweit für internationale Zusammenarbeit zur Förderung von Demokratie und Menschenrechten einsetzt. Darüber hinaus stand er dem Washingtoner Büro des Club of Madrid vor, dem er nach wie vor als Berater verbunden ist.

Ted Piccone leitete im Auftrag der Organisation Community of Democracies den Democracy and Security Dialogue 2017. Die Tagung fand unter dem Vorsitz von Madeleine Albright und Mehdi Jomaa statt. Das Ergebnis ist ein umfassender Bericht über die Bedeutung liberaler Demokratien auf dem Weg zu Frieden und Sicherheit. Sein aktuellstes Buch trägt den Titel „Five Rising Democracies and the Fate of the International Liberal Order“. Darin vergleicht er die Außenpolitik Indiens, Brasiliens, Südafrikas, Indonesiens und der Türkei. Sein Buch „Catalysts for Change: How the UN’s Independent Experts Promote Human Rights“ gehört mittlerweile zur Standardlektüre von Menschenrechtsexperten. Darüber hinaus ist Ted Piccone Lehrbeauftragter an der American University Washington College of Law.

Ted Piccone studierte Rechtswissenschaften an der Columbia University, wo er als Chefredakteur den Columbia Human Rights Law Review verantwortete. Zudem schloss er den Bachelorstudiengang Geschichte an der University of Pennsylvania mit Auszeichnung ab.

 

Stand: 2017

Themen:
Außen- und Sicherheitspolitik, Frieden und Menschenrechte, Politische Ordnung (weltweit)
Regionale Schwerpunkte:
Global, Lateinamerika und Karibik, Nordamerika
Herkunft:
Vereinigte Staaten von Amerika
Jahr:
2017, 2018
Fellowships:
Brookings – Robert Bosch Foundation Transatlantic Initiative Fellow