Veranstaltungen

+++VERSCHOBEN+++NEUES DATUM FOLGT+++ Hey Auslandsberichterstattung, wir müssen reden! - Über verzerrte Bilder und wie sie zu überwinden sind

Wichtig:

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie wird diese Veranstaltung verschoben. Interessierte können sich jedoch weiterhin anmelden. Wir werden Sie über den neuen Termin informieren, sobald dieser feststeht.

----------------

Neues Datum für 2020 wird noch bekannt gegeben;

in der Robert Bosch Stiftung, Standort Berlin, Französische Straße 32 in 10117 Berlin

----------------

16.00: Impuls

Gespräch über Sprach- und Zitatprobleme in Berichten aus der arabischen Welt. Wird unser Bild arabischer Länder in Deutschland verzerrt durch ungenaue oder voreingenommene Berichterstattung? Wenn ja, was sind die wichtigsten Probleme?

Dr. Andrea Backhaus (Außenpolitik / ZEIT ONLINE)

Bassel Alhamdo (Alkass / Qatar)

 

17.00: Podiumsdiskussion

Änderungen und Wandlungen in der Auslandsberichterstattung. Was sind die wichtigsten Ursachen für Probleme in der Auslandsberichterstattung? Was bedeutet es, wenn wir unserer Bild der Welt verzerrt ist? Wie können Lösungen aussehen?

Natalie Nougayrede (Chefredaktion The Guardian / Richard von Weizsäcker Fellow an der Robert Bosch Academy)

Tabea Grzeszyk (Hostwriter / Herausgeberin "Unbias the News")

Marc Engelhardt (UN Correspondent / Weltreporter)

Luc Walpot (ZDF / Reporter und Korrespondent)

 

18.00: Get Together

----------------

Bitte melden Sie sich hier an.

----------------

Thema

Ungenaue Zitate und Voreingenommenheiten in der Auslandsberichterstattung gefährden unsere Sicht auf die Welt. Erfahren wir, was wirklich wichtig ist? Erfahren wir, was voran geht? Erfahren wir, was die Welt verändert?

In einer globalisierten Welt ist das Verständnis der Entwicklungen in den einzelnen Regionen so wichtig, wie nie zuvor. Wird es Frieden geben? Wo entstehen die Konflikte und welche Ursachen haben sie? Der Auslandsberichterstattung fällt hier eine Schlüsselaufgabe zu. Reporter und Korrespondenten sind Augen und Ohren unserer Gesellschaft. Umso wichtiger ist es, dass sie uns ein zutreffendes Bild vermitteln. Wir wollen deswegen über die Qualität der Auslandsberichterstattung reden. Müssen wir etwas ändern? Welche Maßstäbe brauchen wir? Gibt es bessere Ansätze für gute Berichte?

Diese Veranstaltung findet zusammen mit CORRECTIV und journalist statt.